symbol sitemap   youtube logo     facebook logo    E-mail icon

symbol sitemap youtube youtube
  • Slide - Wochen gegen Rassismus
  • Slide - Wochen gegen Rassismus 2
  • Slide - Wochen gegen Rassismus 3.1

Kampagne und Du!

Download-Bereich

Bildausschnitt Logo “anders und gleich“

Fachtag

fachtag-community

Flucht

refugees-lag

Material-Bestellung

Menue-rechts Material-Bestellung

Adressen NRWweit

Bild: Ausschnitt Nordrhein-Westfalen-Karte

CSD - nur mit Dir!

Illustration CSD

17. Mai: #RoteKarte

Menue-rechts RoteKarte 163

E-Postkarte

Bildausschnitt einer elektronischen Postkarte

Aktuelle Meldungen

11.10.2016 Filmfest "homochrom" in Köln und Dortmund

Das Filmfest homochrom ist zwar eines der jüngsten schwul-lesbisch-bi-trans* Filmfestival Deutschlands, aber auch bereits eines der größten. Es findet vom 11.-16. Oktober in Köln und vom 20.-23. Oktober in Dortmund statt. Die Kampagne "anders und gleich - Nur Respekt Wirkt" ist Partnerin des Festivals und präsentiert zwei Filme aus dem vielfältigen Programm.

Der Film JENSEITS VON ROSA UND HELLBLAU ist ein Dortmunder Dokumentarfilm über Transgeschlechtlichkeit im Kindesalter. Die Kurzfilme GEFLÜCHTET erzählen die Geschichten von lesbischen, schwulen, bisexuellen, trans* und inter* Geflüchteten.

 

JENSEITS VON ROSA UND HELLBLAU

Samstag, 15. Oktober 2016, 16:30 Uhr, Filmforum NRW, Köln + Gast
Samstag, 22. Oktober 2016 15:00 Uhr, Schauburg Dortmund + Gast

Jenseits von Rosa und HellblauBereits im frühen Alter ist bei Kindern ein Sinn für ihre eigene Geschlechtsidentität vorhanden, also lange bevor sie in die Pubertät kommen. Sophia und Nuka sind gute Bespiele dafür. Sie sind jetzt 6 bzw. 13, aber bereits mit 2 wussten sie, dass sie transident sind. Glücklicherweise nahmen ihre Eltern sie ernst, als sie äußerten, dass sie sich nicht mit ihren zugewiesenen Geschlechtern identifizieren können. Ihre Eltern ermöglichten ihnen, in jungen Jahren so zu leben, wie sie sich empfinden, und auch in der Schule wurde das ermöglicht. Die Doku versucht zu erörtern, was Familien, Umfeld, Pädagogik und die Gesellschaft generell tun können, um Trans-Kinder zu fördern. So kommen nicht nur Sophie und Nuka mit ihren Eltern zu Wort, sondern auch ihre Lehrer, eine Endokrinologin und Therapeutin.

Vor zwei Jahren zeigte das "homochrom" den regionalen Film ICH MUSS DIR WAS SAGEN, in dem weniger erfreuliche Coming-Out-Erlebnisse aus dem Rhein-Ruhr-Gebiet thematisiert wurden. Deswegen ist es sehr ermutigend, aufgeschlossenere Geschichten wie die von Sophia und Nuka aus Dortmund zu erfahren. Auch die Einstellungen und Erfahrungen der Eltern sind sehr aufschlussreich. Der studierte Schauspieler Marcus Gerhard Preis hat sein Zweitstudium der Sozialwissenschaften mit der Doku JENSEITS VON ROSA UND HELLBLAU abgeschlossen. Sein Film entstand in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Dortmund und der Hochschule Rijn IJssel. Der Dokufilm wurde bislang nur auf ein paar wenigen Fachtagungen vorgeführt und wird beim 6. homochrom erstmals einem öffentlichen Publikum gezeigt.

 

KURZFILME "GEFLÜCHTET"

Samstag, 15. Oktober 2016, 19:50 Uhr, Filmforum NRW, Köln
Samstag, 22. Oktober 2016, 16:30 Uhr, Schauburg Dortmund

10,579 KM: A QUEER JOURNEY FROM DAMASKUS TO VANCOUVER (Deutschland-Premiere)

Der schwule Danny Ramadan floh vor der Verfolgung in Damaskus und erreichte das kanadische Vancouver. Dort bringt er sich und seine Erfahrungen in die queere Gemeinschaft ein. Er spricht auch über Rassismus und Privilegien in der Szene.

(CDN 2016, 10 min, Regie: David Ng, engl. Original, teils mit engl. Untertiteln)

MUKWANO (NRW-Premiere)

Mary Kabufufu floh aus Uganda nach Dänemark und stellte dort einen Asylantrag. Auf der Flucht wurde sie von ihrer Freundin getrennt. Während des Asylverfahrens dämmert ihr, wie sie ihre Freundin vielleicht wiederfinden könnte. DOch ihr Aufenthaltsstatus ist noch nihct geklärt...

(DK 2016, 20 min, Regie: Cecilie McNair, mit dt. Untertiteln)

MY REFUGEE STORY (Deutschland-Premiere)

Dieses Projekt einer LSBTIQ-Jugendgruppe im Libanon porträtiert die Geschichten von lesbischen, schwulen, trans- und intersexuellen Menschen aus Syrien, die aus eigenem Stücken oder gegen ihren Willen in den Libanon kamen.

(LB 2015, 16 min, Regie: Mohamed Nour Eldin Metwally, mit engl. Untertitel)

Weitere Informationen zum Festival und seinem Programm: www.homochrom.de

Kampagne und Du!

Download-Bereich

Bildausschnitt Logo “anders und gleich“

Fachtag

fachtag-community

Flucht

refugees-lag

Material-Bestellung

Menue-rechts Material-Bestellung

Adressen NRWweit

Bild: Ausschnitt Nordrhein-Westfalen-Karte

CSD - nur mit Dir!

Illustration CSD

17. Mai: #RoteKarte

Menue-rechts RoteKarte 163

E-Postkarte

Bildausschnitt einer elektronischen Postkarte

ministerium