symbol sitemap   youtube logo     facebook logo    E-mail icon

symbol sitemap youtube youtube
  • Slide - Wochen gegen Rassismus
  • Slide - Wochen gegen Rassismus 2
  • Slide - Wochen gegen Rassismus 3.1

Kampagne und Du!

Download-Bereich

Bildausschnitt Logo “anders und gleich“

Fachtag

fachtag-community

Flucht

refugees-lag

Material-Bestellung

Menue-rechts Material-Bestellung

Adressen NRWweit

Bild: Ausschnitt Nordrhein-Westfalen-Karte

CSD - nur mit Dir!

Illustration CSD

17. Mai: #RoteKarte

Menue-rechts RoteKarte 163

E-Postkarte

Bildausschnitt einer elektronischen Postkarte

Aktuelle Meldungen

01.12.2015 Welt-Aids-Tag: Aidshilfe NRW begrüßt Aktion HIV-Positiver

Zum Welt-Aids-Tag machen HIV-Positive auf facebook öffentlich, dass sie auf Kondome verzichten – ohne dass ein Übertragungsrisiko besteht. Ihre Botschaft: "Eine gut wirksame Therapie verhindert die Übertragung von HIV. Sex ohne Kondom ist dann Safer Sex." Die AidsHilfe NRW begrüßt diese Aktion, weil sie zur Entstigmatisierung von HIV-Positiven beitragen soll. Gleichzeitig macht sie deutlich, dass sie nicht generell zum Kondomverzicht aufrufen möchte und dass für Safer Sex ohne Kondom einige Bedingungen erfüllt sein müssen.

Michèle Meyer, die Initiatorin der Aktion, erklärt dazu: "Schutz durch Therapie ist wissenschaftlich belegt. Wir leben es und reden darüber!" Auf der Facebook-Seite haben sich mittlerweile auch HIV-negative Menschen solidarisch erklärt und berichten, dass sie Schutz durch Therapie praktizieren.

2015-12-01 Beitragsbild Welt-Aids-Tag 390Anlass der Aktion ist eine Äußerung eines jungen HIV-positiven Mannes vor zwei Wochen auf Facebook. „Ich habe regelmäßig Sex ohne Kondom. Schutz durch Therapie macht es möglich", hatte er geschrieben. Er war daraufhin in einigen Medien und den Sozialen Netzwerken angefeindet und bedroht worden. Immer wieder wurde er als "verantwortungslos" bezeichnet, obwohl diese Aussage sachlich richtig ist. Ein HIV-Positiver, der HIV nicht weitergeben kann, handelt beim Sex mit HIV-Negativen nicht verantwortungslos. Er kann sich darauf verlassen, dass sein Gegenüber geschützt ist. Jene, die andere herabwürdigen und diskriminieren, anstatt sich zu informieren, handeln verantwortungslos!

Die Aidshilfe NRW begrüßt diese selbstbewusse Aktion HIV-positiver Menschen. Es ist immer noch zu wenig bekannt, dass eine gut wirksame Therapie die Übertragung des HI-Virus verhindert. HIV-Positve und HIV-Negative nutzen diese Schutzmöglichkeit bereits seit Jahren. Die Methode beruht darauf, dass der HIV-Positive eine wirksame HIV-Therapie einnimmt und dass in seinem Blut seit mindestens einem halben Jahr keine HI-Viren mehr nachweisbar sind. Wichtig dabei ist, die Therapie regelmäßig einzunehmen und den Erfolg der Therapie regelmäßig überprüfen zu lassen. Man kann also sagen, dass Sex ohne Kondom in diesem Fall auch sicher ist. Kondome schützen. Aber nicht alle Menschen möchten ihr Leben lang Kondome benutzen oder zumindest nicht immer. Dass unter Therapie HIV nicht übertragbar ist, eröffnet hier Möglichkeiten, auf Kondome zu verzichten und trotzdem Safer Sex zu machen. Das gilt für heterosexuelle Paare ebenso, wie für schwule Männer und alle anderen, die unter wirksamer Therapie und somit unter der Nachweisgrenze sind. Dies gilt sogar dann, wenn andere sexuell übertragbare Erkrankungen (außer Hepatitis C) im Spiel sind.

Die Selbsthilfe-Aktion auf Facebook will aufklären und damit der Diskriminierung und Stigmatisierung positiver Menschen entgegenwirken. Sie will ausdrücklich nicht zum Kondomverzicht aufrufen. Sie macht deutlich, dass es heutzutage unterschiedliche Möglichkeiten gibt, eine Übertrgaung von HIV zu verhindern. Kondome bleiben die einfachste Möglichkeit sich vor HIV zu schützen, die jede_r selbst anwenden kann. Bei Sexualität zwischen HIV-Positiven und -Negativen kann aber Schutz durch Therapie eine völlig legitime und verantwortungsbewusste Entscheidung sein, die zu einer erfüllten Sexualität beiträgt.

"Wer Schutz durch Therapie praktizieren möchte, muss sich vorher gut informieren, da einige Bedingungen erfüllt sein müssen. Während HIV-positive Menschen meist wissen, ob sie HIV noch übertragen können oder nicht, müssen HIV-negative Menschen im Einzelfall abschätzen, ob sie genug über den Partner_innen wissen. Dafür ist Vertrauen notwendig. Im Zweifel sollten Kondome verwendet werden", schreibt die Aidshilfe NRW.

Weitere Informationen in einer Pressemitteilung zum "Schutz durch Therapie" der Aidshilfe NRW finden Sie hier.

Kampagne und Du!

Download-Bereich

Bildausschnitt Logo “anders und gleich“

Fachtag

fachtag-community

Flucht

refugees-lag

Material-Bestellung

Menue-rechts Material-Bestellung

Adressen NRWweit

Bild: Ausschnitt Nordrhein-Westfalen-Karte

CSD - nur mit Dir!

Illustration CSD

17. Mai: #RoteKarte

Menue-rechts RoteKarte 163

E-Postkarte

Bildausschnitt einer elektronischen Postkarte

ministerium