symbol sitemap   youtube logo     facebook logo    E-mail icon

symbol sitemap youtube youtube

Kampagne und Du!

Download-Bereich

Bildausschnitt Logo “anders und gleich“

Fachtag

fachtag-community

Flucht

refugees-lag

Material-Bestellung

Menue-rechts Material-Bestellung

Adressen NRWweit

Bild: Ausschnitt Nordrhein-Westfalen-Karte

CSD - nur mit Dir!

Illustration CSD

17. Mai: #RoteKarte

Menue-rechts RoteKarte 163

E-Postkarte

Bildausschnitt einer elektronischen Postkarte

Aktuelle Meldungen

30.10.2015 15 Jahre SchLAu NRW für eine aufgeklärte und offene Gesellschaft

Als Projekt eines Netzwerks lokaler Aufklärungsgruppen leistet SchLAu (Schwul Lesbisch Bi Trans* Aufklärung) in Nordrhein-Westfalen seit 15 Jahren Antidiskriminierungsarbeit insbesondere in Schulen und Jugendeinrichtungen. Am 31. Oktober feiert SchLAu NRW sein Jubiläum mit einem Fachtag in Bochum.

Vorbehalte gegen gleichgeschlechtlich liebende und lebende Menschen sind seit 2012 in NRW insgesamt leicht zurückgegangen, nicht aber bei Menschen unter 30 Jahren und den über 60-Jährigen.

SchLAu NRW - die Aufklärer_innen„Die homo- und transphoben Tendenzen gerade bei Jüngeren zeigen, wie wichtig die Arbeit von SchLAu NRW ist", erklärt Ministerin Barbara Steffens anlässlich des Fachtags. „Die Selbstbestimmung von jungen Menschen zu stärken und ihnen die Möglichkeit zu geben, in einem geschützten Rahmen über unterschiedliche sexuelle und geschlechtliche Identitäten zu diskutieren und Diskriminierungen abzubauen, ist ein wichtiges Ziel der Workshops von SchLAu. Sie tragen zu einer offenen und aufgeklärten Gesellschaft bei", so Steffens weiter.

 

Im Jahr 2000 aus einigen ehrenamtlich tätigen Gruppen hervorgegangen, wurde SchLAu NRW mittlerweile zum Vorbild für die Arbeit gegen Homo- und Transphobie auch in anderen Bundesländern. Im Rahmen des „NRW-Aktionsplans für Gleichstellung und Akzeptanz – gegen Homo- und Transphobie" der Landesregierung wurde 2011 eine hauptamtliche Koordination eingerichtet. Dadurch wird der Ausbau von lokalen, ehrenamtlichen SchLAu-Gruppen unterstützt und die Qualifizierung der Teammitglieder vor Ort weiter entwickelt, etwa durch Einbeziehung von möglichen anderen Diskriminierungsaspekten wie Behinderung oder Migrationshintergrund.

Mit pädagogischen Methoden zur Sensibilisierung sowie zum Abbau von Vorurteilen gegenüber Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Trans* Menschen unterstützt ein Materialienkoffer - die sogenannte „SchLAue Kiste" - die Mitarbeiter_innen. Jeder Einsatz wird zuvor mit den Lehrkräften oder Betreuungspersonen abgestimmt, auch um die Materialien alters- und adressatengerecht auszuwählen.

Die aktuelle Studie „Abwertung gleichgeschlechtlich liebender Menschen in Nordrhein-Westfalen" zeigt, dass Homophobie in Nordrhein-Westfalen rückläufig ist, sich dieser positive Trend jedoch abschwächt. „Rund 13 Prozent der Befragten in NRW neigen nach wie vor zu deutlichen sexuellen Vorurteilen. Es ist wichtig, dass wir gemeinsam für eine Gesellschaft der Vielfalt eintreten, in der jeder Mensch seine sexuelle Orientierung und geschlechtliche Identität frei leben kann", so die Ministerin.

www.schlau-nrw.de

Hintergrund

  • Das Projekt SchLAu NRW (www.schlau-nrw.de) wird vom Emanzipationsministerium gefördert und besteht mittlerweile aus 18 lokalen Projekten in ganz NRW.

  • Rund 200 ehrenamtlich Tätige engagieren sich für den Abbau von Trans*- und Homophobie in Schulen und in der Jugendarbeit.

  • Allein im Jahr 2014 wurden 8.300 Teilnehmende in rund 300 Workshops erreicht.

  • SchLAu NRW wurde mehrfach ausgezeichnet, in Hessen, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein und Niedersachsen wird ebenfalls nach SchLAuen Qualitätsstandards gegen Homo- und Transphobie gearbeitet. Ein Zusammenschluss aller Projekte deutschlandweit in „Queere Bildung e.V." sichert seit 2014 die länderübergreifende Qualität der Arbeit.

  • Die Bilanz und Fortschreibung des "NRW-Aktionsplans für Gleichstellung und Akzeptanz - gegen Homo- und Transphobie" kann hier heruntergeladen werden.

  • Die Studie „Abwertung gleichgeschlechtlich liebender Menschen in Nordrhein-Westfalen" von Prof. Beate Küpper (Hochschule Niederrhein) und Prof. Andreas Zick (Universität Bielefeld) kann hier heruntergeladen werden.

Kampagne und Du!

Download-Bereich

Bildausschnitt Logo “anders und gleich“

Fachtag

fachtag-community

Flucht

refugees-lag

Material-Bestellung

Menue-rechts Material-Bestellung

Adressen NRWweit

Bild: Ausschnitt Nordrhein-Westfalen-Karte

CSD - nur mit Dir!

Illustration CSD

17. Mai: #RoteKarte

Menue-rechts RoteKarte 163

E-Postkarte

Bildausschnitt einer elektronischen Postkarte

ministerium