symbol sitemap   youtube logo     facebook logo    E-mail icon

symbol sitemap youtube youtube
  • Slide - IDAHOT 2017 01
  • Slide - IDAHOT 2017 02
  • Slide - IDAHOT 2017 03

Kampagne und Du!

Download-Bereich

Bildausschnitt Logo “anders und gleich“

Fachtag

fachtag-community

Flucht

refugees-lag

Material-Bestellung

Menue-rechts Material-Bestellung

Adressen NRWweit

Bild: Ausschnitt Nordrhein-Westfalen-Karte

CSD - nur mit Dir!

Illustration CSD

17. Mai: #RoteKarte

Menue-rechts RoteKarte 163

E-Postkarte

Bildausschnitt einer elektronischen Postkarte

Aktuelle Meldungen

19.10.2015 Gaycom in Münster: Zusammenarbeit mit der Polizei

Zur GAYCOM 2015 treffen sich am 24. Okober 2015 zum zwölften Mal kommunalpolitische Vertreter_innen aus Nordrhein-Westfalen, um sich zur Politik für Lesben und Schwule in NRW auszutauschen. In diesem Jahr steht das Thema "Kommunale Zusammenarbeit von schwul/lesbischen Communities mit der Polizei" im Zentrum der Veranstaltung.

Damit reiht sich die Stadt Münster in die Tradition von Köln, Dortmund, Düsseldorf, Essen, Bielefeld, Duisburg und Wuppertal ein, die bereits diesen lesbisch/schwulen Städtetag ausgerichtet haben.

2015-10-19 Mappe-GayCom-173x300Das Schwule Netzwerk NRW und die LAG Lesben in NRW übernehmen gemeinsam die Koordination dieses Vernetzungstreffens, zu dem alle kommunalen Mitwirkenden aus Vereinen, Politik, Räten und Verwaltung sowie weitere Akteur_innen der regionalen und landesweiten Politik für Lesben und Schwule eingeladen sind.

 

Auf unterschiedliche Weise arbeiten die schwul/lesbischen Communities mit Polizeibehörden zusammen: bei Großveranstaltungen wie den CSDs und Straßenfesten, bei der Suche nach Unterstützung aufgrund von Häuslicher Gewalt, Übergriffen und Hasskriminalität, durch Kooperationen oder z.B. die Kampagne "Liebe verdient Respekt". Diese Zusammenarbeit hat sich durch jahrelange Erfahrung verstetigt, Sensibilisierungsmaßnahmen und konkrete Ansprechpartner_innen seitens der Polizei tragen zu mehr Vertrauen und Offenheit bei. Seit vielen Jahren bemühen sich Mitarbeiter_innen der Community und der Polizei um Verständnis und um einee Kommunikation auf Augenhöhe. Die Landeskoordination der Anti-Gewalt-Arbeit in NRW ist dafür ein wichtiges Beispiel. Aber nicht immer läuft die Zusammenarbeit reibungslos und mit der zu wünschenden Wertschätzung. Bei der GayCom 2015 möchten wir über die Erfahrungen in einzelnen Kommunen sprechen und Maßnahmen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit herausarbeiten.

Um Anmeldung bis zum 19. Oktober 2015 per Onlineformular wird. Das Formular sowie weitere Informationen und die Protokolle der letzten GAYCOMs gibt es auf: www.gaycom-nrw.de

 

Tagesordnung

12:00h Anreise | Empfang und Imbiss

12:30h Einführung in die Veranstaltung durch den Vorstand der LAG Lesben in NRW und des Schwulen Netzwerks NRW

12:45h Begrüßung durch Oberbürgermeister Markus Lewe Vorstellung der aktuellen LSBT-Arbeit in Münster

13:15h Beispiele kommunaler Zusammenarbeit mit der Polizei
1. Jörg Kalitowitsch (KLuST e.V.) – Organisation von Großveranstaltungen
2. Eva Inderfurth (frauenberatungsstelle düsseldorf e.V.) – Arbeit einer „Interventionsstelle gegen Häusliche Gewalt"
3. Ansgar Drücker (Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit e.V.) – Rechtsextremismus und Hasskriminalität

14:15h Diskussion und Nachfragen zu den Impulsreferaten

14:45h Pause

15:00h Podium: Aleksej Urev (Landeskoordination Anti-Gewalt-Arbeit | rubicon e.V.) mit Vertreter_innen aus dem Polizeilichen Opferschutz, Überfalltelefone und Opferberatung (angefragt)

15:45h Diskussion: Was brauchen wir für eine gute Zusammenarbeit mit der Polizei?

16:30h Verschiedenes

16:50h Verabschiedung

Kampagne und Du!

Download-Bereich

Bildausschnitt Logo “anders und gleich“

Fachtag

fachtag-community

Flucht

refugees-lag

Material-Bestellung

Menue-rechts Material-Bestellung

Adressen NRWweit

Bild: Ausschnitt Nordrhein-Westfalen-Karte

CSD - nur mit Dir!

Illustration CSD

17. Mai: #RoteKarte

Menue-rechts RoteKarte 163

E-Postkarte

Bildausschnitt einer elektronischen Postkarte

ministerium