symbol sitemap   youtube logo     facebook logo    E-mail icon

symbol sitemap youtube youtube
  • Slide-Unterstuetzer_innen-Goosen

    "Ich bin gleich anders, genau wie du. Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit - auch für Schwestern und alle dazwischen!
    Das Andere macht das Gleiche reich. Du sollst nicht nur sein dürfen wie du bist, sondern auch wie du sein willst.
    Deshalb unterstütze ich Andere und Gleiche.
    Immer? Immer!"

    Frank Goosen
    Schriftsteller,
    stellv. Vorstandsvorsitzender des VfL Bochum

  • Slide-Unterstuetzer_innen-Herbst

    "'Viel hilft viel' sagt man immer. Nirgends stimmt dieser Satz so gut, wie bei der Unterschiedlichkeit von Menschen. Schrill, bunt und widersprüchlich statt uniform, austauschbar und langweilig. Das ist für mich NRW mit seinen Menschen. Nur eines ist gleich: Der Respekt vor allen!"

    Christoph Maria Herbst
    Schauspieler

  • Slide-Unterstuetzer_innen-Millowitsch

    "Ich unterstütze 'anders und gleich - Nur Respekt Wirkt', weil ich mir wünschen würde, in einer Gesellschaft zu leben, in der tatsächlich jeder so sein kann und darf, wie er ist. Leider ist das noch lange nicht so, weshalb wir uns immer wieder für die Gleichstellung und Akzeptanz sexueller und geschlechtlicher Vielfalt einsetzen sollten. Ich finde, wir sind auf einem guten Weg, aber gibt auch noch viel zu tun!"

    Mariele Millowitsch
    Schauspielerin

  • Slide-Unterstuetzer_innen-Suessmuth

    "Seit vielen Jahren engagiere ich mich für eine Gesellschaft in der Toleranz und Empathie gelebt werden. Toleranz füreinander beginnt dort, wo wir Anderssein als Chance erkennen und akzeptieren. Dies gilt für jeden einzelnen Bereich unserer Gesellschaft, sowohl in geschlechtlicher als auch sexueller Hinsicht. Wir sind längst keine homogene Gesellschaft mehr, sondern eine vielfältige. Von Anfang an müssen wir lernen, das Anderssein, auf Grundlage der in unser Verfassung verankerten Wertehaltung, zu respektieren. Das fällt uns oft schwer, es muss daher gelernt und angeeignet werden, nur so kann ein Für- und Miteinander gelebt werden. Das gilt nicht nur für Nordrhein-Westfalen und Deutschland, sondern für Europa und die Welt."

    Prof. Dr. Rita Süssmuth
    Bundestagspräsidentin a.D.

  • Slide-Unterstuetzer_innen-MANNI

    "Ich unterscheide Menschen nicht nach ihrer sexuellen Orientierung, sondern nach ihrem Charakter. Und deshalb habe ich eine Menge dagegen, Schwule, Lesben, Bisexuelle, Transidente und Intersexuelle für schlecht oder minderwertig zu halten, nur weil sie anders lieben und sexuell handeln als ich. In meinem Fachgebiet gilt diese Forderung besonders für lesbische Fußballerinnen und schwule Fußballer. Eine Gesellschaft, in der das keine Selbstverständlichkeit ist, muss ihre Reifeprüfung erst noch ablegen. Darum zögere ich keine Sekunde, die Kampagne 'anders und gleich - Nur Respekt Wirkt' zu unterstützen."

    Manni Breuckmann
    Sportjournalist und Hörfunkmoderator

  • Slide_Unterstuetzer_innen_Udo-Lindenberg

    "Lass die Toleranzen tanzen -
    in der Bunten Republik Deutschland!
    Wir mochten uns sehr - immer mehr.
    Und dann sagte ich: Ey, irgendwie lieb ich dich sehr!
    Plötzlich denk' ich: Moment mal -
    und da wurd' mir erst wieder klar,
    dass du ein Junge warst... NA UND?"

    Udo Lindenberg
    Rocklegende
    wirbt seit 1978 u.a. mit dem Song "Na und?!"
    für Respekt gegenüber Andersliebenden

  • Slides - Unterstützer_innen FC Finnentrop

    "Die Kampagne ist wichtig, weil es in unserer Gesellschaft eine Selbstverständlichkeit sein muss, lesbische Fußballerinnen und schwule Fußballer zu akzeptieren und nicht als schlecht oder minderwertig anzusehen. Und das auch und gerade in der dörflich und katholisch geprägten Gesellschaft bei uns!"

    FC Finnentrop
    Sauerland
    1. Herren und 2. Damen / Fußball

Kampagne und Du!

Download-Bereich

Bildausschnitt Logo “anders und gleich“

Fachtag

fachtag-community

Flucht

refugees-lag

Material-Bestellung

Menue-rechts Material-Bestellung

Adressen NRWweit

Bild: Ausschnitt Nordrhein-Westfalen-Karte

CSD - nur mit Dir!

Illustration CSD

17. Mai: #RoteKarte

Menue-rechts RoteKarte 163

E-Postkarte

Bildausschnitt einer elektronischen Postkarte

Aktuelle Meldungen

25.09.2015 Queere Community: Wie stell' ich mich auf?

Die LAG Lesben in NRW und das Schwule Netzwerk NRW bieten von November bis Februar Workshops und Seminare zu den Themen "Öffentlichkeitsarbeit", "Veranstaltungsmanagement", "Social Media" und "Stress und eigene Ressourcen" für die LSBT*-Selbsthilfe an.

Die Arbeit für und in den queeren Communitys hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt. Unsere großen Stärken – fachliche Kompetenz und Peer-Involvement – reichen allein immer schwerer aus, das Interesse unserer Zielgruppen dauerhaft aufrecht zu halten.

Die Konkurrenz um Aufmerksamkeit wird größer, die technischen Möglichkeiten komplexer. Zudem werden die Anforderungen an die einzelnen Mitarbeitenden immer höher – mit knappen Budgets und geringen Personalressourcen muss möglichst viel erreicht werden. Die LAG Lesben in NRW und das Schwule Netzwerk NRW bieten deshalb für ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeitende der Landesverbände Schulungen und Workshops zur Unterstützung ihrer Arbeit an.

In vier Workshops werden die Grundlagen für eine gut aufgestellte Community- und Selbsthilfe-Arbeit behandelt. Die maximale Teilnehmendenzahl beträgt zwölf pro Veranstaltung. Eintägige Veranstaltungen sind ohne, zweitägige mit Übernachtungsmöglichkeit. Die Fahrt- und Übernachtungskosten können bei Bedarf aus Mitteln des Ministeriums für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes NRW finanziert werden.

Eine verbindliche Anmeldung ist bis mindestens zwei Wochen vor der Veranstaltung nötig. Hier geht es zum ANMELDEFORMULAR. Details gehen eine Woche vor der Veranstaltung per Mail an alle Teilnehmenden.

Folgende Seminare sind für den Jahreswechsel 2015/2016 geplant:

 

07.-08.11.2015 – jeweils 11:00 – 17:00 Uhr

Hingucker – Basics zur Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in der LSBT*-Selbsthilfe

Häufig wird gerade in kleinen und vorwiegend ehrenamtlich getragenen Einrichtungen die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit mal eben nebenbei gemacht. Dabei ist ein gut gestalteter und durchdachter Auftritt das A und O für eine effektive Außendarstellung. Hier lässt sich mit etwas Grundwissen, einigen einfachen Methoden sowie einem Gefühl für Richtig und Falsch eine deutliche Steigerung der eigenen Attraktivität und Aufmerksamkeit erzielen. Unser Seminar vermittelt die Grundlagen von Marke, Marketing und Printpräsentation. In praktischen Übungen werden die Darstellung und das Markenbild der eigenen Organisation reflektiert und der Umgang damit verbessert. Zudem werden die Grundlagen einer guten Pressearbeit vorgestellt und mit Übungen erprobt.

Referent_innen:
Caroline Frank | Germanistin | Leiterin Kampagne "anders und gleich – Nur Respekt Wirkt"
Markus Johannes | Marketing- und Kommunikationsökonom | Landesgeschäftsführer Schwules Netzwerk NRW

Gebühr: 30,00 €

Ort: KCR – Kommunikations Centrum Ruhr e.V., Braunschweiger Str. 22, 44145 Dortmund

Hier geht's zur facebook-Veranstaltung!

 

12.12.2015 – 11:00 – 18:00 Uhr

Grundlagen des Veranstaltungsmanagements – Professionelles Arbeiten auch mit kleinem Budget

Ob Mitgliederversammlung, Tagung, Podiumsdiskussion oder Fachkongress – der Erfolg einer Veranstaltung hängt von der richtigen Vorbereitung ab. Was ist bei der Veranstaltungsorganisation zu beachten, welche Tools gibt es, die die Planung vereinfachen und welche Fehler gilt es zu vermeiden? Unser Seminar vermittelt Euch praxisorientiert allgemeine Grundlagen des Veranstaltungsmanagements, beginnend bei der Ideenfindung bis zur Nachbereitung und Auswertung.

Veranstaltungskonzeption: Zielgruppen, Programm, Ablaufplan, Rahmenbedingungen bei öffentlichen Veranstaltungen, Entwicklung von Veranstaltungs-Checklisten

Die Schulung findet in Kooperation mit der Heinrich Böll Stiftung statt.

Referentinnen:
Lerke Tyra | Referentin im Umwelt- und Verbraucherministerium NRW
Veronika Hentschel | Mitarbeiterin beim Landesverband der GRÜNEN NRW

Gebühr: 15,00 €

Ort: PULS – Schwul-Lesbische Jugendarbeit Düsseldorf, Corneliusstr. 28, 40215 Düsseldorf

Hier geht's zur facebook-Veranstaltung!

 

30.-31.01.2016 – jeweils 11:00 – 17:00 Uhr

"I like it" – Social Media Arbeit für LSBT*-Organisationen

Die Ausbreitung von Sozialen Medien stellt die Mitarbeitenden in LSBT*-Organisationen vor neuen Herausforderungen. Sie benötigen Methoden und Kenntnisse, mit denen sie ihre Auftritte und mediale Präsenz zielgruppengerecht, erfolgreich und nachhaltig betreuen können. Die Entwicklung des Internets hin zu sozialen Portalen ist ideal geeignet, um eine breite Masse an Menschen zu erreichen. Hier werden Meinungen geprägt, es wird zum Austausch angeregt. Alle können Informationen sehen, verbreiten und über sie diskutieren. Für eine erfolgreiche Social Media Präsenz ist ein professionelles Communitymanagement nötig. Das Seminar geht auf die individuellen Ressourcen und Möglichkeiten der teilnehmenden Organisationen ein und stärkt das Bewusstsein für den Umgang mit sozialen Plattformen. Die Schulung wurde für Herzenslust NRW konzipiert und wird freundlicherweise zur Verfügung gestellt.

Die Schulung wurde für Herzenslust NRW konzipiert und wird freundlicherweise zur Verfügung gestellt.

Referenten:
Markus Johannes | Marketing- und Kommunikationsökonom | Landesgeschäftsführer Schwules Netzwerk NRW
Sebastian Groß | Diplom-Betriebswirt | Digital und Social Media Manager bei AXA Deutschland

Gebühr: 30,00 €

Ort: Rubicon Köln, Rubensstr. 8-10, 50676 Köln

 

13.02.2016 – jeweils 11:00 – 18:00 Uhr

"Volles Engagement ohne Stress – Achtsamkeit für mich und meine Ressourcen"

Zeitlicher Stress, hoher äußerer und innerer Druck, immer mehrere Baustellen an mehreren Orten gleichzeitig bewältigen zu müssen – das bringt viele an ihre Grenzen. Wie kann man seine Kräfte sinnvoll einteilen, Grenzen ziehen und Stresssituationen methodisch lösen? Unser Seminar zeigt Euch, wie ihr Eure Batterien wieder aufladen könnt, eigene Freiräume schafft und Euer Engagement in eine gute Balance gebracht wird.

Eigene Ressourcen, Werte und Motivatoren erkennen, Individuelle Stressoren erkennen und angehen, Energiefresser und Blockaden überwinden

Referentin:
Sabine Brauer | Freiberufliche Trainerin, Coach, Mediatorin (FU) und Moderatorin

Gebühr: 15,00 €

Ort: Rosa Strippe e.V., Kortumstraße 143, 44787 Bochum

Kampagne und Du!

Download-Bereich

Bildausschnitt Logo “anders und gleich“

Fachtag

fachtag-community

Flucht

refugees-lag

Material-Bestellung

Menue-rechts Material-Bestellung

Adressen NRWweit

Bild: Ausschnitt Nordrhein-Westfalen-Karte

CSD - nur mit Dir!

Illustration CSD

17. Mai: #RoteKarte

Menue-rechts RoteKarte 163

E-Postkarte

Bildausschnitt einer elektronischen Postkarte

ministerium