symbol sitemap   youtube logo     facebook logo    E-mail icon

symbol sitemap youtube youtube
  • Slide - IDAHOT 2017 01
  • Slide - IDAHOT 2017 02
  • Slide - IDAHOT 2017 03

Kampagne und Du!

Download-Bereich

Bildausschnitt Logo “anders und gleich“

Fachtag

fachtag-community

Flucht

refugees-lag

Material-Bestellung

Menue-rechts Material-Bestellung

Adressen NRWweit

Bild: Ausschnitt Nordrhein-Westfalen-Karte

CSD - nur mit Dir!

Illustration CSD

17. Mai: #RoteKarte

Menue-rechts RoteKarte 163

E-Postkarte

Bildausschnitt einer elektronischen Postkarte

Aktuelle Meldungen

01.09.2014 Queer Africa - Filme über Homosexualität und Homophobie

Das Festival "Jenseits von Europa XIII - Neue Filme aus Afrika" bietet vom 18. bis 28. September 2014 im Filmforum im Museum Ludwig in Köln im Rahmen der Sektion "Queer Africa" Filme und Debatten zum Thema Homosexualität und Homophobie.

FilmInitiativ Köln e.V. zeigt in Kooperation mit dem LSVD, RUBICON / baraka, Queeramnesty, Amnesty International und Feminale e.V. unter anderem den Spielfilm DAKAN von Mohamed Camara aus Guinea. Er gilt als erster Film über Homosexuelle in Afrika.

Als er 1997 beim Filmfestival FESPACO in Ougadougou vorgestellt wurde, empfanden dies manche afrikanische Filmkritiker*innen als "kaum erträgliche Provokation". Die ansonsten eher liberale Filmzeitschrift "Ecrans d'Afrique" versuchte in ihrer Kritik des Films, Homosexualität als West-Import mit Seltenheitswert in afrikanischen Großstädten zu diffamieren und verstieg sich zu dem Satz: "Nichts erlaubt uns den Schluss, dass Homosexualität als menschliches Verhalten existiert." Regisseur Camara sagte damals dazu: "Ich habe einen Film über eine einfache Liebesbeziehung gedreht. Das ist alles. Punkt."

 

2014-09-01 Queer Africa Festival 2014 VA 635Doch "einfach" ist es für afrikanische Regisseur*innen bis heute nicht, andere als heterosexuelle Beziehungen in ihren Filmen darzustellen. Der Spielfilm BEDWIN HACKER von Nadia El Fani aus dem Jahr 2003, in dem bisexuelle Frauen die Hauptakteurinnen sind, war eine ähnlich seltene Ausnahme von dieser Regel wie SKOONHEID (BEAUTY) aus dem Jahr 2011 über die im Verborgenen praktizierte Homosexualität von Männern in der von Macho-Pionier-Gehabe geprägten Gesellschaft der südafrikanischen Buren.

Erst in jüngster Zeit sind merklich mehr Filme über die Diskriminierung von Menschen mit lesbischen, schwulen, bisexuellen, trans- und intersexuellen Orientierungen in Afrika entstanden. Ein Grund dafür ist, dass sich die Verfolgung von Menschen, die nicht der heterosexuellen "Norm" entsprechen, in vielen Ländern des Kontinents aufgrund homophober Kampagnen religiöser Fanatiker*innen verschiedener Couleur weiter verschärft hat. Ein weiterer Grund ist, dass die Diskriminierung von LGBTI in vielen afrikanischen Ländern zunehmend international wahrgenommen wird. So nahmen die Berichte darüber auch in europäischen Zeitungen, Rundfunk- und Fernsehsendungen im letzten Jahr deutlich zu.

2014-09-01 Queer Africa Festival 2014 Gesichter 635Da Filmschaffende in Afrika seit jeher zu den ersten gehören, die politisch tabuisierte Themen aufgreifen, entstand die Idee, ihr cineastisches Engagement gegen Homophobie beim diesjährigen Festival in einem Programmschwerpunkt mit dem Titel "Queer Africa" zu würdigen. Für Diskussionen zu diesem Thema werden u.a. Muhsin Hendricks (der erste schwule Imam in Südafrika) nach Köln kommen, sowie Zanele Muholi (lesbische Menschenrechtsakitistin und Fotografin), Abdellah Taia (Autor aus Marokko) und der algerische LGBTI Aktivist Yahia Zaidi.

Der Flyer mit Informationen zu sämtlichen Veranstaltungen als PDF-Download hier: Queer-Africa_Festival_Flyer

www.filme-aus-afrika.de
www.filminitiativ.de
www.facebook.com/filminitiativ

Kampagne und Du!

Download-Bereich

Bildausschnitt Logo “anders und gleich“

Fachtag

fachtag-community

Flucht

refugees-lag

Material-Bestellung

Menue-rechts Material-Bestellung

Adressen NRWweit

Bild: Ausschnitt Nordrhein-Westfalen-Karte

CSD - nur mit Dir!

Illustration CSD

17. Mai: #RoteKarte

Menue-rechts RoteKarte 163

E-Postkarte

Bildausschnitt einer elektronischen Postkarte

ministerium