symbol sitemap   youtube logo     facebook logo    E-mail icon

symbol sitemap youtube youtube
  • Slide-Unterstuetzer_innen-Goosen

    "Ich bin gleich anders, genau wie du. Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit - auch für Schwestern und alle dazwischen!
    Das Andere macht das Gleiche reich. Du sollst nicht nur sein dürfen wie du bist, sondern auch wie du sein willst.
    Deshalb unterstütze ich Andere und Gleiche.
    Immer? Immer!"

    Frank Goosen
    Schriftsteller,
    stellv. Vorstandsvorsitzender des VfL Bochum

  • Slide-Unterstuetzer_innen-Herbst

    "'Viel hilft viel' sagt man immer. Nirgends stimmt dieser Satz so gut, wie bei der Unterschiedlichkeit von Menschen. Schrill, bunt und widersprüchlich statt uniform, austauschbar und langweilig. Das ist für mich NRW mit seinen Menschen. Nur eines ist gleich: Der Respekt vor allen!"

    Christoph Maria Herbst
    Schauspieler

  • Slide-Unterstuetzer_innen-Millowitsch

    "Ich unterstütze 'anders und gleich - Nur Respekt Wirkt', weil ich mir wünschen würde, in einer Gesellschaft zu leben, in der tatsächlich jeder so sein kann und darf, wie er ist. Leider ist das noch lange nicht so, weshalb wir uns immer wieder für die Gleichstellung und Akzeptanz sexueller und geschlechtlicher Vielfalt einsetzen sollten. Ich finde, wir sind auf einem guten Weg, aber gibt auch noch viel zu tun!"

    Mariele Millowitsch
    Schauspielerin

  • Slide-Unterstuetzer_innen-Suessmuth

    "Seit vielen Jahren engagiere ich mich für eine Gesellschaft in der Toleranz und Empathie gelebt werden. Toleranz füreinander beginnt dort, wo wir Anderssein als Chance erkennen und akzeptieren. Dies gilt für jeden einzelnen Bereich unserer Gesellschaft, sowohl in geschlechtlicher als auch sexueller Hinsicht. Wir sind längst keine homogene Gesellschaft mehr, sondern eine vielfältige. Von Anfang an müssen wir lernen, das Anderssein, auf Grundlage der in unser Verfassung verankerten Wertehaltung, zu respektieren. Das fällt uns oft schwer, es muss daher gelernt und angeeignet werden, nur so kann ein Für- und Miteinander gelebt werden. Das gilt nicht nur für Nordrhein-Westfalen und Deutschland, sondern für Europa und die Welt."

    Prof. Dr. Rita Süssmuth
    Bundestagspräsidentin a.D.

  • Slide-Unterstuetzer_innen-MANNI

    "Ich unterscheide Menschen nicht nach ihrer sexuellen Orientierung, sondern nach ihrem Charakter. Und deshalb habe ich eine Menge dagegen, Schwule, Lesben, Bisexuelle, Transidente und Intersexuelle für schlecht oder minderwertig zu halten, nur weil sie anders lieben und sexuell handeln als ich. In meinem Fachgebiet gilt diese Forderung besonders für lesbische Fußballerinnen und schwule Fußballer. Eine Gesellschaft, in der das keine Selbstverständlichkeit ist, muss ihre Reifeprüfung erst noch ablegen. Darum zögere ich keine Sekunde, die Kampagne 'anders und gleich - Nur Respekt Wirkt' zu unterstützen."

    Manni Breuckmann
    Sportjournalist und Hörfunkmoderator

  • Slide_Unterstuetzer_innen_Udo-Lindenberg

    "Lass die Toleranzen tanzen -
    in der Bunten Republik Deutschland!
    Wir mochten uns sehr - immer mehr.
    Und dann sagte ich: Ey, irgendwie lieb ich dich sehr!
    Plötzlich denk' ich: Moment mal -
    und da wurd' mir erst wieder klar,
    dass du ein Junge warst... NA UND?"

    Udo Lindenberg
    Rocklegende
    wirbt seit 1978 u.a. mit dem Song "Na und?!"
    für Respekt gegenüber Andersliebenden

  • Slides - Unterstützer_innen FC Finnentrop

    "Die Kampagne ist wichtig, weil es in unserer Gesellschaft eine Selbstverständlichkeit sein muss, lesbische Fußballerinnen und schwule Fußballer zu akzeptieren und nicht als schlecht oder minderwertig anzusehen. Und das auch und gerade in der dörflich und katholisch geprägten Gesellschaft bei uns!"

    FC Finnentrop
    Sauerland
    1. Herren und 2. Damen / Fußball

Kampagne und Du!

Download-Bereich

Bildausschnitt Logo “anders und gleich“

Fachtag

fachtag-community

Flucht

refugees-lag

Material-Bestellung

Menue-rechts Material-Bestellung

Adressen NRWweit

Bild: Ausschnitt Nordrhein-Westfalen-Karte

CSD - nur mit Dir!

Illustration CSD

17. Mai: #RoteKarte

Menue-rechts RoteKarte 163

E-Postkarte

Bildausschnitt einer elektronischen Postkarte

Aktuelle Meldungen

27.02.2014

"SCHWULE RAPPER – ES WIRD ZEIT, TACHELES ZU REDEN!"

2014-02-27 SCHWULE-RAPPERIm Rap scheinen Homophobie und Sexismus besonders ausgeprägt zu sein. Diesem Umstand will sich die Kampagne „anders und gleich – Nur Respekt Wirkt" mit einem Rap-Workshop, Vortrag und Konzert der Berliner Sookee und Refpolk am 19. April im Gleis22 in Münster nähern.

„Schwule Rapper" lautet der Titel eines Songs des Rappers Kool Savas. Der Text ist aufgrund seiner Hassreden gegen Schwule und Frauen sowie die explizite und gewalttätige Sexualität, die darin beschrieben wird, Anlass und Titelgeber zugleich für die Veranstaltung am Ostersamstag.

Im Rap-Workshop für Jugendliche fragen sich die feministische Rapperin Sookee und der Rapper Refpolk zusammen mit den Teilnehmer_innen: Wer rappt was über wen und warum? Welche Songs zeigt ihr euren jüngeren Geschwistern besser nicht und warum? Was ist dran am Image vom harten Gangster? Warum rappen so wenige Frauen? Welche Rapper sind Alternativen? Und worum geht's eigentlich in euren eigenen Texten, falls ihr selber rappt? – Das alles wollen die Berliner offen mit den Teilnehmer_innen in einem Workshop am Nachmittag diskutieren und erarbeiten. Der Workshop ist kostenfrei, aber bedarf einer Anmeldung.

Graffiti und Grafikdesign – Bennet Grüttner | http://auckz.de

„Uns ist es wichtig, Jugendlichen Alternativen zum knallharten Macho-Rapper aufzuzeigen und mit ihnen gemeinsam diese Form von angeblicher Coolness zu hinterfragen", sagt Caroline Frank, Veranstalterin und Projektleiterin der Kampagne. „Anders und gleich – Nur Respekt Wirkt" ist eine Akzeptanz- und Gleichstellungskampagne für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt in Nordrhein-Westfalen. Sie wird gefördert vom Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter. In Kooperation mit dem Gleis22 und dem Netzwerk JuLe „Junge Lesben" NRW entstand im Rahmen der Veranstaltungsreihe Hirschfeld Tage NRW der Projekttag „Schwule Rapper".

Refpolk - Photo by Sandra Rokahr 100dpi

Refpolk www.refpolk.de – Foto: S. Rokahr


„Schwule Rapper – Es wird Zeit, Tacheles zu reden!" ist der Titel des Vortrags bzw. Inputs, der um 20 Uhr von Sookee und Refpolk gehalten wird. Es geht um Männlichkeitsentwürfe, Sexismus und Homophobie im deutschsprachigen Rap. Neben ihrer künstlerischen Karriere studierte Sookee germanistische Linguistik und Gender Studies in Berlin und promoviert derzeit zu Geschlechterkonzepten. Refpolk entstammt ähnlichen künstlerisch-liberalen Zusammenhängen in Berlin. Über sein aktuelles Album „Über mich hinaus" sagt er: „'Über mich hinaus' setzt sich ein für Reflexion und Selbstkritik, für Empathie und Solidarität." – Diese Aspekte finden auch Wiederhall im gemeinsamen Vortrag mit Sookee.

Sookee 06 - Photo by Mario Thieme 100dpi

Sookee www.sookee.de – Foto: M. Thieme

Der Vortrag gibt einen Einblick in die Entstehung, Potentiale und Probleme von Rap. Aufbauend auf Theorien zur Konstruktion von Geschlecht wird der Zusammenhang von Männlichkeitsentwürfen und sexistischen Bildern und Performances im deutschsprachigen Rap thematisiert. Hierbei geht der Input vor allem auf sprachliche Mechanismen ein, diskutiert die Verquickung von Gewalt und Sexualisierung und setzt sich mit der Mehrdeutigkeit auseinander: Wie sind Männlichkeitsvorstellungen und sexistische Texte einzuordnen? Lassen sie sich alle eins zu eins übersetzen oder handelt es sich um bloße Ironie? Welche Rolle spielen hier rassistische Diskurse der Mehrheitsgesellschaft?

Im Anschluss an den Input wird die Theorie dann in die Praxis umgesetzt: „Wer wissen möchte, wie sich Rap mit einem eigenen Verständnis von Coolness, fern von Diskriminierung und Gewalt anhört und anfühlt, der ist hier genau richtig", sagt Caroline Frank. Die anschließende Party wird von DJ QRS und DJ O.Yes (Backseatfunk!) an den Plattentellern beschallt.

Alle weiteren Infos auf:
www.andersundgleich-nrw.de / www.fb.com/andersundgleich
Reservierung für den Input und das Konzert (nicht nötig, aber möglich - für Menschen, die nicht in Münster leben, empfohlen) sowie Anmeldung für den Rap-Workshop per Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kampagne und Du!

Download-Bereich

Bildausschnitt Logo “anders und gleich“

Fachtag

fachtag-community

Flucht

refugees-lag

Material-Bestellung

Menue-rechts Material-Bestellung

Adressen NRWweit

Bild: Ausschnitt Nordrhein-Westfalen-Karte

CSD - nur mit Dir!

Illustration CSD

17. Mai: #RoteKarte

Menue-rechts RoteKarte 163

E-Postkarte

Bildausschnitt einer elektronischen Postkarte

ministerium